Aktiviere JavaScript in deinen Browser Einstellungen, um unsere Webseite in vollem Funktionsumfang zu nutzen.

Die Herren Fußball Europameisterschaft in Deutschland wird am Freitag, 14. Juni 2024 um 21:00 Uhr in der Allianz Arena in München eröffnet. Der Gastgeber bekommt es mit Schottland zu tun und möchte seiner Favoritenrolle in Gruppe A gerecht werden. Die weiteren Gegner sind Ungarn (19. Juni) und zum Abschluss die Schweiz (23. Juni). 24 Teilnehmer haben sich qualifiziert und wurden in sechs Vierergruppen gelost. Die zwei besten Teams jeder Gruppe und die vier erfolgreichsten Dritten ziehen in das Achtelfinale ein.

Quote 8.00 auf Zeki Amdouni erzielt bei Ungarn - Schweiz das 1. Tor
Endet in
Täglich Preise beim EM-Kalender gewinnen
Endet in
12€ Wettguthaben geschenkt + 10.000€ EM Finaltipp
Endet in
50 CHF ohne Einzahlung für die Registrierung!
Endet in
Bis zu 70% Extra-Gewinn dank Kombi-Boost
Endet in
Vorzeitige Gewinnauszahlung bei 2-Tore-Vorsprung (Es gelten die AGB, 18+)
Endet in
Super Boost Quote 2.00 auf Deutschland besiegt Schottland
Endet in
25% Gewinnboost auf EM-Sieger-Wetten
Endet in
Bis zu 50€ Wett-Credits für deine Wette auf die EM
Endet in
11€ ohne Einzahlung 🎁 zu den French Open
Endet in

Quote Schweiz Europemeister | Gruppenphase | EM Spezialwetten | EM Buchmachter | Der Weg zur EURO

Die Schweizer Fußballnationalmannschaft hat sich zum sechsten Mal für eine EM-Endrunde qualifiziert. Nach dreimaligem Ausscheiden in der Vorrunde zogen die Eidgenossen 2016 erstmals in das Achtelfinale ein. Beim letzten Turnier glückte sogar der Sprung in das Viertelfinale. Nun wollen die Eidgenossen auch bei der Endrunde in Deutschland reüssieren. Die Qualifikation für die EURO 2024 glückte als Zweiter hinter Rumänien.

Für deine Schweiz Europameister Wetten im Rahmen der Euro 2024 haben wir die einstweilen offerierten Märkte für Langzeitwetten und die Vorrundenspiele unter die Lupe genommen. Klar ist aber auch – je näher die EM 2024 in Deutschland rückt, desto vielfältiger wird das Angebot und wir dürfen uns über eine Vielzahl an Wettbonus Promos freuen.

schweiz em wetten und quoten zur euro 2024

Pro-Tipp: Abseits der Schweiz haben wir für dich ebenfalls die besten EM Sportwetten Bonus Angebote zusammengefasst. Zudem haben wir einige weitere spannende Aspekte der EM 2024 beleuchtet:

Quoten auf Schweiz Europameister

Die Fußball Nationalmannschaft der Schweiz hat auf ihrer Visitenkarte als bislang größten Erfolg die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1924 stehen, hat sich aber vor allem seit den 2.000er Jahren zu einem fixen Bestandteil bei Großturnieren entwickelt. Seit der Europameisterschaft 2004 in Portugal verpasste das A-Team nur die EM 2012 und nahm an allen Weltmeisterschaften teil. Und das durchaus mit Erfolg. Bei den jüngsten fünf Endrunden erreichte die Nati viermal das Achtel- und einmal das Viertelfinale. Auch in der UEFA Nations League gehören die Schweizer zum Stammpersonal der Liga A. Der ganz große Wurf fehlt jedoch noch.

Doch wie lässt sich der Erfolg eines Landes, dessen Größe zwischen Niedersachsen und Baden-Württemberg liegt und neun Millionen Einwohner beherbergt, erklären? Einerseits durch die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit – die U17 WM im Jahr 2009 wurde gewonnen – und andererseits dank einer Vielzahl an Legionären in Topligen, wobei natürlich auch der Fokus auf die deutsche Bundesliga gerichtet ist. Zudem gibt es eine Kontinuität bei den Fußballnationatrainern. Jakob „Köbi“ Kuhn (2001 – 2008), Ottmar Hitzfeld (2008 – 2014) und Vladimir Petkovic (2014 – 2021) prägten jeweils eine Ära. Seit August 2021 betreut Murat Yakin die Nati und hat mit dem Einzug in das Achtelfinale der WM 2022 und der Qualifikation für die Europameisterschaft 2024 in Deutschland den erfolgreichen Weg seiner Vorgänger fortgesetzt. Doch wie schlägt sich sein Team bei der kommenden Endrunde? Gelingt vielleicht sogar die große Sensation? Die Schweiz Europameister Quoten werden Wettfreunden mit Wohnsitz in der Schweiz bei diesen Buchmachern angeboten:

WettanbieterSchweiz Europameister QuoteBonus
67.0bet365 Bonus
70.0Wettigo Bonus
60.0Interwetten Bonus
70.0Bahigo Bonus
65.0Bet-at-home Bonus
70.0BetRebels Bonus
Quoten zur EM 2024 wurden am 13. Juni 2024, 10:20 Uhr abgerufen. Änderungen sind jederzeit möglich. Es gelten die AGB des jeweilen Wettanbieters. | 18+

Schweiz in der Gruppe A

Die Nati ist Gruppengegner von Gastgeber Deutschland. Zudem warten noch Duelle mit den schottischen und ungarischen Auswahlen. Der Einzug in die K.o.-Phase scheint im Bereich des Möglichen zu liegen, ja darf sogar erwartet werden.

Ungarn – Schweiz

Los geht das Turnier für die Eidgenossen am Samstag, 15, Juni 2024 um 15:00 Uhr in Köln. Gegen Ungarn ist die Bilanz mit elf Siegen, fünf Unentschieden und 30 Niederlagen zwar klar negativ, die jüngsten drei Duelle wurden jedoch allesamt gewonnen. In der Qualifikation für die WM 2018 setzten sich die Schweizer sowohl auswärts (3:2) als auch daheim (5:2) durch.

Schottland – Schweiz

Weiter geht es am Mittwoch, 19. Juni um 21:00 Uhr. Austragungsort ist erneut das Kölner Stadion, wie das Rheinenergiestadion während der EM genannt wird. Auch in dieser Begegnung fällt der direkte Vergleich zugunsten des Gegners aus. Schottland hat mit acht gewonnenen Matches, drei Punkteteilungen und fünf Pleiten die Nase vorne. Das letzte Duell – ein Freundschaftsspiel im Jahr 2006 – ging jedoch mit 3:1 an die Nati.

Schweiz – Deutschland

Für das letzte Gruppenspiel, das am Sonntag, 23. Juni um 21:00 Uhr angepfiffen wird, reist die Mannschaft von Murat Yakin nach Frankfurt am Main, um gegen den Veranstalter anzutreten. Die Bilanz gegen das DFB-Team (9S/8U/36N) liest sich zwar auf den ersten Blick desaströs, allerdings ist die Nati seit drei Begegnungen (1/2/0) ungeschlagen und holte im Rahmen der UEFA Nations League 2020/21 ein 1:1 im Heim- und ein 3:3 im Auswärtsspiel.

Spezialwetten Schweiz

Je näher die EM 2024 kommt, desto ausgefallener und spezifischer wird das Wettangebot der Bookies werden. Das gilt auch für die Schweiz EM Wetten. Wie weit kommt die Nati, der Zeitpunkt des Ausscheidens oder interner Torschützenkönig – du wirst ein vielfältiges Sortiment vorfinden. Zudem freuen wir uns nicht nur auf die Aktionen der alteingesessenen Buchmacher, sondern erwarten uns auch interessante Promos der neuen Wettanbieter.

WettanbieterFinaleHalbfinaleViertelfinaleK.o.-Phase: JaK.o.-Phase: NeinGruppensieger Gruppenletzter
21.09.03.251.502.506.505.50
20.09.01.502.506.505.50
21.09.03.251.502.556.505.50
20.09.01.502.506.505.50
20.08.503.401.405.75
21.09.003.251.502.496.405.40
Quoten zur EM 2024 wurden am 13. Juni 2024, 11:00 Uhr abgerufen. Änderungen sind jederzeit möglich. Es gelten die AGB des jeweilen Wettanbieters. | 18+

Die besten Anbieter für Schweiz EM Wetten

Die Vorfreude der eidgenössischen Wettfreunde auf die Euro 2024 ist groß und die Nati darf sich Hoffnungen auf ein erfolgreiches EM-Turnier machen. Doch wo kann man seine Schweiz Wett-Tipps abgeben? Wir haben für dich die Bookies mit ihren attraktiven Willkommensangeboten in einem Überblick zusammengefasst:

AnbieterBonusUmsetzenMindestquote
100 € in Credits (100%)Reingewinn aus Credits auszahlbar1.20
500 CHF (100%)3x Einzahlung + 3x Bonus1.50
200 € (100%)3x Einzahlung + 3x Bonus1.70
400 CHF (100%)3x Einzahlung + 3x Bonus1.50
300€5x Einzahlung + 5x Bonus1.70
200 € (100%)5x Einzahlung +5 x Bonus1.75
50 € (100%)1x Einzahlung + 6x Bonus1.80

EM Kader der Schweiz

Der vorläufige EM Kader von Nationalteamtrainer Murat Yakin war mit 38 Mann sehr aufgebläht, wobei vorab schon einige prominente Namen (wie etwa Haris Seferovic) abwesend waren. Nun steht fest, wer die Schweiz in Deutschland vertreten darf:

  • Tormänner: Gregor Kobel, Yvon Mvogo, Yann Sommer
  • Abwehrspieler: Manuel Akanji, Nico Elvedi, Ricardo Rodriguez, Fabian Schär, Leonidas Stergiou, Silvan Widmer, Cédric Zesiger
  • Mittelfeldspieler: Michel Aebischer, Remo Freuler, Ardon Jashari, Fabian Rieder, Xherdan Shaqiri, Vincent Sierro, Renato Steffen, Granit Xhaka, Denis Zakaria, Steven Zuber, Ruben Vargas,
  • Angriff: Zeki Amdouni, Kwadwo Duah, Breel Embolo, Dan Ndoye, Noah Okafor,

Die Nati bei Europameisterschaften

Im Jahr 1960 wurde die erste Fußball Europameisterschaft, damals noch als Europapokal der Nationen, ausgetragen. Nur 17 Ländern wollten überhaupt daran teilnehmen und sich für die Endrunde, bestehend aus vier Teams, qualifizieren. Ausgetragen wurde das Finalturnier in Frankreich, die Franzosen unterlagen jedoch im Halbfinale Jugoslawien mit 4:5. Auch das Match um den dritten Rang ging gegen die Tschechoslowakei mit 0:2 verloren. Zum ersten Europameister krönte sich die Sowjetunion dank eines 2:1 Erfolgs in der Verlängerung. Die ersten drei Nationen des Endklassements – Sowjetunion, Jugoslawien und Tschechoslowakei – existieren bereits lange nicht mehr, die EM konnte sich allmählich etablieren, ist heute nicht mehr aus dem Fußballkalender wegzudenken und erfreut sich größter Beliebtheit.

Das Teilnehmerfeld wurde immer wieder erweitert. Ab dem Turnier 1980 qualifizierten sich acht Nationalmannschaften, 1996 wurde die Anzahl verdoppelt, seit 2016 sind es sogar 24 Mannschaften. Die Schweiz nahm am allerersten Turnier nicht teil, von 1964 bis 1992 scheiterte die Nati stets bereits in der Quali. Erst mit der Erhöhung des Teilnehmerkontingents 1996 gelang die erstmalige Qualifikation. Die Eidgenossen scheiterten jedoch als Gruppenletzter in der Vorrunde. 2004 und 2008 ereilte die Schweizer das selbe Schicksal, wobei bei der Heim-EM zumindest der erste Sieg gefeiert werden konnte. Bei der EM 2016 in Frankreich überstand die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic die Vorrunde ungeschlagen als Gruppenzweiter, musste sich jedoch im Achtelfinale Polen unglücklich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Bei der mit einem Jahr Verspätung ausgetragenen UEFA Euro 2020 erreichte die Nati nach einem 1:1 gegen Wales, einer 0:3 Pleite gegen Italien und einem 3:1 gegen die Türkei als Gruppendritter das Achtelfinale und bezwang dort Favorit Frankreich im Elfmeterschießen mit 5:4. Im Viertelfinale gegen Spanien fiel erneut keine Entscheidung in der regulären Spielzeit und Verlängerung – dieses Mal erwiesen sich jedoch die Iberer als nervenstärker und siegten mit 3:1.

Schweiz: Der Weg zur EM 2024

In Qualifikationsgruppe I startete die Nati mit überzeugenden Erfolgen gegen Belarus (5:0) und Israel (3:0), ehe es beim vermeintlichen Fußballzwerg Andorra nur zu einem 2:1 Zittersieg reichte. Daheim beim Unentschieden gegen Rumänien verspielte die Schweiz eine 2:0 Führung und auch im Kosovo kassierten die Eidgenossen das 2:2 in der Nachspielzeit. Die andorranische Auswahl wurde zwar auch ein zweites Mal besiegt (3:0), doch anschließend gab es keinen weiteren vollen Erfolg mehr. Im Heimspiel gegen Belarus lag die Mannschaft von Murat Yakin schon mit 1:3 zurück, rettete aber noch ein Remis. Nach 1:1 Unentschieden in Israel und gegen den Kosovo ging es im letzten Match in Rumänien um den Gruppensieg – das Spiel jedoch mit 0:1 verloren.

Beachte die AGB und Aktionsbedingungen der Wettanbieter. 18+ | Spielen Sie verantwortungsbewusst