Wann erfolgt bei einem Neukundenbonus die Gutschrift?

Wer sich das erste Mal bei einem Buchmacher anmeldet, darf sich in den meisten Fällen über einen Willkommensbonus für Neukunden freuen. Dieser wird bei vielen Wettanbietern direkt gutgeschrieben, sobald die Ersteinzahlung eingegangen ist. Bei einigen Bookies wird der Bonus allerdings erst nach Erfüllung bestimmter Voraussetzungen auf dein Konto gebucht oder nur dann gewährt, wenn deine erste Wette verloren geht (Stichwort: Cashback Bonus). Im Wesentlichen gibt es drei Zeitpunkte für die Gutschrift eines Neukundenbonus, die wir nachfolgend etwas näher erläutern wollen.

 

Sofortige Gutschrift des Neukundenbonus

Diese Variante ist nach wie vor der Klassiker. Der Sportwetten Bonus, der sich im Regelfall an der Höhe der ersten Einzahlung orientiert, wird deinem Wettkonto sofort gutgeschrieben und steht theoretisch sofort zum Wetten zur Verfügung. Beispiel: Tipico Sportwetten Bonus. Doch obwohl der Bonus bereits gemeinsam mit dem eingezahlten Betrag auf dem Wettkonto liegt, begrenzt sich die freie Verfügung auf die Abgabe von Wetten. Denn eine Bonus-Auszahlung in Echtgeld ist nicht sofort möglich. Zunächst müssen gewisse Bonusbedingungen erfüllt werden, ehe das Geld auf das Bankkonto transferiert werden kann. In den meisten Fällen muss der Gesamtbetrag bestehend aus Einzahlung und Bonus x-mal umgesetzt werden, wobei viele Buchmacher nur Sportwetten mit Mindestquoten von 1.50 aufwärts anrechnen. Bei vielen Wettbonus Angeboten ist es nötig, die Bonusbedingungen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zu erfüllen, da der Anspruch auf den Wettbonus ansonsten verfällt. Der Wettanbieter ist dann berechtigt, den gewährten Sportwetten Bonus wieder einzukassieren und je nach Bonusbestimmungen sogar die damit erzielten Gewinne vom Wettkonto des Kunden abzuziehen.

 

Bonus muss vor Gutschrift freigespielt werden

Bei einigen online Wettanbietern wird der Bonus in Aussicht gestellt, steht aber zunächst noch nicht zur Verfügung. Sportingbet oder Netbet etwa schreiben den Wettbonus erst gut, wenn der Einzahlungsbetrag einmal umgesetzt wurde. Ab diesem Zeitpunkt steht der Bonus dann für Wetten zur Verfügung, vor einer etwaigen Auszahlung müssen aber noch die vorgegebenen Umsatzbedingungen erfüllt werden. Ähnlich sind auch die Bonusbedingungen beim britischen Wettanbieter Bet365, wo zunächst der Einzahlungsbetrag einmal umgesetzt werden muss, ehe mit dem Bonusgeld Wetten platziert werden können. Das „Freispielen des Bonus“ wird bei Bet365 – anders als bei Netbet – zur Erfüllung der Umsatzbedingungen angerechnet.

Der asiatische Buchmacher SBOBET wiederum schreibt den Bonus erst gut, nachdem die kompletten Umsatzbedingungen erfüllt wurden. Danach ist der SBOBET Bonus sofort auszahlbar. Etwas anders funktioniert das Freispielen des Bonus bei Interwetten. Hier muss der Sportwetten Bonus in fünf vordefinierten Schritten anteilsweise freigespielt werden. Mit jedem Schritt wird dann ein Fünftel des maximal möglichen Gesamtbonus freigespielt und ist danach frei verfügbar. Ausführliche Infos zu diesem Wettbonus inklusive eines plakativen Beispiels findest du in unserem Interwetten Bonus Profil.

 

Gutschrift nach der ersten platzierten Wette

Einen ganz anderen Weg gehen u.a. die Wettanbieter Betclic und Expekt. Bei beiden Buchmachern wird der Neukundenbonus „nur“ in Aussicht gestellt, eine mögliche Bonusgutschrift hängt vom Erfolg deiner ersten Wette ab. Nur wenn du deine erste Wette verlierst, wird der Einsatz bis zu einer bestimmten maximalen Bonushöhe rückerstattet, sodass sich das Risiko in Grenzen hält (Stichwort: Cashback Bonus bzw. Geld-zurück-Garantie). Ist die erste Wette erfolgreich, darf der Gewinn natürlich behalten werden, einen Extra-Bonus gibt es in diesem Fall aber nicht mehr.

Ähnlich verhält es sich mit den Gratiswetten Angeboten für Neukunden. Auch hier erfolgt die Gutschrift in den meisten Fällen nachdem du deine erste Wette platziert hast. Die Höhe der Gratiswette richtet sich in der Regel nach dem Wetteinsatz der qualifizierenden Wette. Nehmen wir als Beispiel den Tiplix Willkommensbonus, wo deine erste Wette mit einer Freebet in gleicher Höhe deines Wetteinsatzes (maximal 100 Euro) honoriert wird. Anders als bei den oben erwähnten Cashback Angeboten ist es hier aber egal, ob du deine erste Wette gewinnst oder verlierst. Bei einer gewonnenen Wette wird dir allerdings nur der Reingewinn (Wettgewinn – Wetteinsatz) gutgeschrieben.

Anmerkung: Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Willkommensboni findest du in unserem Wettbonus-Vergleich. Zu beachten ist bei einigen Wettanbietern, dass ein Bonus generell nur dann gewährt wird, wenn bestimmte Punkte (Einzahlungsmethode, Ersteinzahlung innerhalb eines bestimmten Zeitraum, Bonuscode, Mindesteinzahlung, etc.) berücksichtigt werden. Mehr Infos findest du in der FAQ-Rubrik unter der Frage: Wann wird dir kein Wettbonus gewährt? Welche Einschränkungen gibt es?

Zurück zur Wettbonus FAQ Übersicht