eSport Wetten – Der Online-Sportwettenmarkt gewinnt ein neues Segment

Bereits 2010 wurde die erste Wette auf ein eSport Spiel platziert. Damals war diese Art Wette noch etwas Besonderes und zu diesem Zeitpunkt nur bei Pinnacle Sports verfügbar. In den letzten Jahren ist die eSport Szene allerdings rasant gewachsen und mit ihr auch das Angebot an eSport Wetten. Mittlerweile hat jeder große Buchmacher eine eSport Sektion, die mal umfangreicher und mal etwas dürftiger ausfällt.

 

eSport Wetten Banner

 

Was ist eSport und warum sollte ich darauf wetten?

Im Allgemeinen werden Videospiele mit Wettkampfcharakter als eSports bezeichnet. Klar, nicht jedes Spiel, das kompetitiv aufgebaut ist, schafft es in der eSport Szene zu glänzen, dennoch ist es eine Voraussetzung. Meistens sind eSport Spiele strategisch, mit dem Ziel die gegnerische Basis zu zerstören, aber auch rundenbasierte Shooter und neuerdings auch ein Kartenspiel, werden heute als eSports bezeichnet.

Die meisten Buchmacher haben eSport Wetten erst kürzlich in ihr Programm genommen und sind in diesem Bereich noch unerfahren. Als Resultat bleiben einige gute Gründe Wetten auf eSports zu platzieren – hier sind unsere Top 5.

  1. Quoten werden manuell mit Hilfe von Experten erstellt und Expertenmeinungen gehen oft auseinander, dadurch ergeben sich oft hohe Quotenunterschiede zwischen den Wettanbietern. Unser Tipp: Sich bei unterschiedlichen Buchmachern zu registrieren, zahlt sich aus.
  2. Glück spielt bei eSport Spielen eine untergeordnete Rolle, das bessere Team gewinnt in den meisten Fällen. Zieht man den Vergleich mit Fußball, fällt einem sofort so etwas wie ein Siegestreffer der schlechteren Mannschaft in der Nachspielzeit ein – genau DAS gibt es in eSports nicht! Klar kann trotzdem mal ein Außenseiter einen Favoriten bezwingen, dann aber verdient und nicht glücklich.
  3. Favoritenquoten sind bei eSport Wetten erstaunlich hoch, sodass du mittels Kombiwetten sehr rentable Gesamtquoten erzielen kannst – bei minimalem Risiko.
  4. Du kannst die Sommerpause mit eSports überbrücken. Gerade im Sommer, wenn andere Sportarten saisonale Pausen haben, finden sehr viele eSport Turniere statt, auf die du wetten kannst.
  5. Du bist auf keine Live-Ticker angewiesen, alle nennenswerten eSport Matches werden über Plattformen wie Twitch und Hitbox übertragen. Einfach wetten und gemütlich von zu Hause ansehen.

Genauere Infos zu eSport Turnieren, Quoten und Wettarten findest du auf esportwetten.pro, das Infoportal beschäftigt sich ausschließlich mit eSport Wetten und gibt dir nützliche Tipps zu diesem Thema.

 

Bei welchen Wettanbietern kann ich auf eSport wetten?

Fast jeder bekannte Buchmacher bietet schon eSport Wetten an, das Angebot unter ihnen ist aber sehr unterschiedlich. Sehr viele der eSport Wettanbieter beschränken sich vorerst auf einfache Siegwetten und bieten keine weiteren Wettmärkte an. Andere Buchmacher hingegen nehmen das Thema eSports schon jetzt sehr ernst und haben eine vielfältige Auswahl an Wettmöglichkeiten.

 

eSport Games Hearthstone & Starcraft 2
Hearthstone und Starcraft 2

 

Unsere Top 5 eSport Buchmacher sind:

  1. Bet365
    Einer der größten und seriösesten Wettanbieter der Welt, hat auch in der eSport Sektion einiges zu bieten. Zwar punktet Bet365 nicht mit Übersichtlichkeit, dafür mit starken Quoten, hohem Bonus, guten Auszahlungsbedingungen und den meisten Wettmöglichkeiten auf eSports.
  2. Betway
    Betway hat eSports nicht in den gewöhnlichen Sportwetten eingegliedert, sondern einen eigenen Menüpunkt daraus gemacht. Die eSport Sektion ist sehr übersichtlich und bietet viele Wettmärkte an. Favoritenquoten sind zwar nicht überdurchschnittlich hoch, dafür sind die Quoten auf ausgeglichene Matches umso höher.
  3. Tipico
    Tipico bietet zwar nicht sehr viele eSport Wettmärkte an, dafür kannst du auf sehr viele eSport Matches wetten und bekommst dazu noch anständige Quoten. Tipico ist einer von wenigen Buchmachern, die Kombiwetten auf eSports ermöglichen. Verknüpft mit den starken Favoritenquoten auf eSport Spiele, ist eine Bonusauszahlung absolut realistisch. Neben der Standard 1X2-Wette, bietet dir Tipico auch „Doppelte Chance“-Wetten.
  4. Bet-at-home
    Bei Bet-at-home hat eine relativ überschaubare eSport Sektion, trotzdem kannst du jetzt schon auf den Sieger vom International 2016 wetten und das bei sehr rentablen Quoten. Auch bezüglich Wettmärkte versucht bet-at-home auszubauen und bietet, neben Langzeitwetten wie Turniersieger, mittlerweile auch Handicap Wetten an.
  5. Ladbrokes
    Der älteste Buchmacher der Welt mischt auch im eSport Wettmarkt mit und macht hier alles richtig. Du kannst bei Ladbrokes auf die typtischen eSport Spiele wetten und auch die Quoten können sich dabei sehen lassen. Insgesamt könnte der Buchmacher durchaus Quoten zu mehr Matches haben, das macht er aber mit vielen Wettmärkten locker wieder gut.

Tipp: Diese 5 Anbieter sind dir zuwenig? Dann schau dich in unserem Wettbonus Vergleich um und finde deinen gewünschten Buchmacher für eSport Wetten.
 

Auf welche Spiele kann man wetten?

Dota 2

Das Spiel aus dem Hause VALVE, ist der Nachfolger der beliebten Warcraft 3 Modifikation „DotA Allstars“. Wie bei anderen Strategiespielen auch, muss in Dota 2 das gegnerische Hauptgebäude (Ancient) zerstört werden. Gespielt wird im 5vs5 Modus, wobei jeder Spieler nur einen Helden und dessen Fertigkeiten steuert und nicht ganze Armeen inklusive dem Ausbilden der Einheiten.

Seit dem ersten großen Turnier (The International 2011), ist Dota 2 zu einem der größten eSport Titel aller Zeiten gewachsen. Das Turnier selbst findet jährlich statt und finanziert sich sein Preisgeld schon seit 3 Jahren mittels Crowd-Funding – und das mit Erfolg! Mit über 18 Millionen Dollar Gesamtpreisgeld, ist „The International 2015“ das höchstdotierte eSport Ereignis der Welt. Das könnte sich aber schon im August ändern, denn da findet das nächste „The International“ statt und das Preisgeld liegt jetzt schon bei 18 Millionen Dollar.

 

League of Legends

Mit über 64 Millionen Spielern im Monat, ist LoL ohne Zweifel das derzeit größte eSport Spiel. Der Spielehersteller Riot Games hat beim Implementieren einer eSport Szene keine halben Sachen gemacht und sehr früh ein gut strukturiertes Turnier- und Ligasystem eingeführt. Das Spielprinzip ist dem von Dota 2 sehr ähnlich, da League of Legends stark an DotA Allstars angelehnt ist. Riot Games hat für sein Spiel sogar ein neues Spielgenre definiert – MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) ist seitdem eine gängige Bezeichnung für Spiele wie LoL, Dota 2 und Heroes of the Storm.

Die League of Legends Weltmeisterschaft dauert wie eine richtige WM einen ganzen Monat und wird in verschiedenen Städten ausgetragen. Die Preisgelder für LoL Turniere können zwar nicht mit Dota 2 Events mithalten, steigen aber auch stetig. Beim LoL WM-Finale 2015 sahen über 6 Millionen eSport Fans gleichzeitig zu und machten das Turnier zum meistgesehenen eSport Event der Welt.

 

eSport Games Counter Strike, Dota2 & LoL
Counter Strike: GO, Dota 2 und League of Legends

 

Counter Strike: GO

Counter Strike hat unter allen aktuellen eSport Titeln die längste Geschichte. Wie auch bei Dota 2, begann alles mit einer Modifikation. Die erste Counter Strike Version war ein Mod zum beliebten Ego-Shooter Half Life und wurde 1999 zum ersten Mal veröffentlicht. Durch LAN-Parties wurde Counter Strike immer beliebter, sodass VALVE die Entwicklung selbst in die Hand genommen und weitere Counter Strike Versionen auf den Markt gebracht hat.

Wie in den Vorgängerversionen, spielen auch in CS:GO Terroristen und Anti-Terroristen rundenbasiert gegeneinander. Mit über 6 Millionen Spielern im Monat, hat CS:GO zwar nicht die größte Fanbase, ist aber für eSport Wetten das interessanteste Spiel. Egal ob Geld, oder virtuelle Gegenstände – Auf keinen anderen eSport Titel wird so viel gewettet, wie auf CS:GO.

 

Hearthstone

Wer hätte gedacht, dass sich ein Kartenspiel in der eSport Szene durchsetzt? Blizzard’s Hearthstone beweist mit über 30 Millionen Spielern weltweit, dass auch Online-Kartenspiele interessantes eSport Material sein können. Hearthstone ist tiefgreifend und komplex wie das beliebte Kartenspiel Magic seiner Zeit und verbreitet sich durch die digitale Umsetzung rasant in allen Regionen der Welt.

Anders als bei anderen eSport Spielen, muss der Hearthstone Spieler keine besonderen Fähigkeiten, wie Reaktionsgeschwindigkeit oder gute Auge-zu-Hand Koordination, mitbringen. Das macht es interessant für Jedermann und so lässt sich auch die riesige Hearthstone Community erklären. Trotz der großen Spielerzahl, ist die eSport Szene noch relativ klein. Bedenkt man aber, dass Hearthstone erst seit gut 2 Jahren auf dem Markt ist, erkennt man wie viel Potenzial in dem Blizzard Game steckt.

 

Starcraft 2

Für Blizzards beliebtestes Strategiespiel gibt es mittlerweile schon zwei Erweiterungen, von denen jede beinahe genauso gut verkauft wurde wie das Spiel selbst. Immense Verkaufszahlen von 1,5 Millionen in den ersten 48 Stunden, zeigen wie begeistert die Community von Starcraft 2 ist. Jedoch beschränkt sich das scheinbar nur auf den beliebten Kampagnenmodus, denn die monatlichen Online-Spielerzahlen und die eSport Szene sind im Vergleich eher klein.

Erklären lässt sich das damit, dass Starcraft 2 vermutlich das schwierigste eSport Spiel von allen ist und mit rund 60€ für die Trilogie, ist hier auch eine finanzielle Barriere vorhanden. Dota 2 ist zwar auch eher schwierig und die Community ist nicht besonders anfängerfreundlich, allerdings ist es kostenlos und hat deshalb trotzdem einen hohen Spielerzuwachs.