16:26 Uhr

Unsere Tipico Kombiwette fürs Wochenende

Die Bundesliga ist zurück und nach der langen Winterpause können wir es kaum erwarten wieder deutschen Spitzenfußball zu verfolgen. Dazu kommen die Conference Finals der NFL, quasi die Halbfinals vor dem Super Bowl im American Football. Wir haben uns die Ausgangspositionen genau angesehen und eine spannende Kombiwette gebastelt, um dir die 10 Euro risikofreie Wette von Tipico anhand eines praktischen Beispiels näher zu bringen.
 

Tipico Bonus für Neukunden
© Tipico

 

Wie funktioniert die 10€ Freiwette bei Tipico?

Bevor wir zu den Details unserer Tipps kommen, erklären wir dir noch schnell unsere exklusive Aktion – die 10€ risikofreie Wette. Hier müssen wir gleich am Anfang erwähnen, dass die Bedingungen des Tipico Bonus unverändert bleiben. Die 10€ Freiwette erhältst du einfach als zusätzliches Zuckerl oben drauf! Um die risikofreie Wette zu erhalten, registrierst du dich einfach über einen unserer Links/Buttons bei Tipico und verwendest den Tipico Bonuscode „wb10riskfree“ im Einzahlungsbereich.
 
Um die Wette ohne Risiko einzulösen, klickst du im Wettschein auf „Bonus anzeigen“ und aktivierst dort deine Risk-free-Bet. Die 10 Euro werden dir zwar zunächst vom Wettkonto abgezogen, geht aber deine Wette daneben, wird dir der Einsatz zurückerstattet. Gewinnst du mit deiner Freiwette, bekommst du den vollen Gewinn (inklusive Einsatz) auf dein Wettkonto gebucht! Dieses Extra-Angebot, das du exklusiv über unsere Seite erhältst, setzt dem ohnehin schon ausgezeichneten Tipico Bonus die Krone auf und ermöglicht dir noch weit mehr als den gewöhnlichen Wett Bonus in Höhe von 100 Euro mitzunehmen.
 

Unser Beispiel zur Tipico Freiwette:

Sehen wir uns nun die Wett-Tipps zum Wochenende genauer an:
 

Samstag, 21.1.2017, 15:30 Uhr: SV Darmstadt – Borussia Mönchengladbach

Der SV Darmstadt wird seine zweite Saison in der Bundesliga aller Voraussicht nach nicht „überleben“ und am Ende den bitteren Gang in Liga 2 antreten müssen. Lediglich 8 Punkte konnten die Lilien bislang erkämpfen und ihre Tordifferenz ist mit -19 die schlechteste der Liga. Doch aufgepasst: alle 8 Punkte holte Darmstadt zuhause.
 
Borussia Mönchengladbach spielte eine enttäuschende Hinrunde, was zum Rauswurf von Trainer Schubert und dem Engagement von Dieter Hecking als neuem Trainer führte. Besonders auswärts gelang den Fohlen so gut wie gar nichts und so konnte nur ein Punkt in der Fremde erobert werden. Hecking hatte nun jedoch die ganze Winter-Vorbereitung Zeit um sein Team zu formen und die Qualität des Gladbacher Kaders gehört mit Sicherheit zum oberen Drittel der Bundesliga.
 
Die Quoten auf den Auswärtsdreier sind angesichts der Auswärtsschwäche der Borussia und der Tatsache, dass Darmstadt alle Punkte zuhause holte, richtig attraktiv. Wir erwarten eine deutlich verbesserte Fohlen Elf, die ihr Potenzial wieder abrufen kann und wetten auf die Quote von 1.90.
 

Samstag, 21.1.2017, 15:30 Uhr: FC Schalke 04 – FC Ingolstadt

Ebenfalls hinter den Erwartungen für die Saison blieben der FC Schalke und der FC Ingolstadt. Die Knappen wollten unter Markus Weinzierl Richtung Champions League schauen, liegen aktuell aber 4 Punkte hinter dem letzten Europa League Platz. Vor allem der schlechte Saisonstart und der verletzungs-intensive Dezember warfen Schalke zurück. Dazwischen gab es eine solide Serie von 7 ungeschlagenen Spielen und zuhause gewannen die Schalker immerhin 50 % ihrer Spiele.
 
Der FC Ingolstadt hat in seiner zweiten Saison ebenfalls hart zu kämpfen und liegt aktuell einen Punkt hinter dem möglicherweise rettenden Relegationsplatz. Sieben ihrer Zwölf Punkte holten die Schanzer auswärts, was auch gegen den FC Schalke Mut macht. Zudem holten sie letztes Jahr ein 1:1 in Gelsenkirchen und gewannen zuhause gar mit 3:0.
 
Wir sehen aber deutlich mehr Qualität bei Königsblau und Markus Weinzierl dürfte in der Winterpause auch genug Zeit gehabt haben, um sein Team weiter zu entwickeln. Schalke feiert einen Heimsieg und wir freuen uns über die starke Quote von 1.80.
 

Tipico Wettschein

Sonntag, 22.1.2017, 21:05 Uhr: Atlanta Falcons – Green Bay Packers

Die stärkste Offense der NFL (Falcons) gegen den aktuell vermutlich stärksten Quarterback der Welt (Aaron Rodgers). Auf den ersten Blick scheint das Conference Final der NFC ein offensiver Schlagabtausch zu werden, in dem es Touchdowns nur so hageln wird. Auch die Bookies springen angesichts der tollen Offensiv-Statistiken beider Teams auf diesen Zug auf und bieten interessante Quoten am Over/Under-Markt. Wir wetten auf unter 60.5 Gesamtpunkte im Spiel zur hohen Quote von 1.80 und hier ist warum:
 
Beide Teams haben ihre Stärken in der Offense und weniger in der Defense. Das bedeutet, dass beide Teams versuchen werden die andere Offense vom Feld zu halten und damit eine der wichtigsten Statistiken im American Football zu dominieren – die Time of Possession (quasi der Ballbesitz auf deutsch). Sowohl die Falcons wie auch die Packers werden also bestrebt sein First-down um First-down zu erzielen und „langsam“ aber kontinuierlich übers Spielfeld zu marschieren. Dabei will man möglichst viel Zeit von der Uhr nehmen und am Ende natürlich Punkte erzielen. Lange, weite Pässe die schnell zum Erfolg führen (in letzter Zeit die absolute Spezialität von Packers QB Rodgers) werden also nur zwischendurch eingestreut werden bzw. erst, wenn eines der beiden Teams unter Druck steht.
 
Wir erwarten zwar auch einige Punkte auf beiden Seiten, am Ende jedoch weniger als 60.5 insgesamt. In der gebotenen Quote darauf sehen wir hohen Value und für einen möglichen Sieger könnten wir uns in diesem Duell ohnehin nicht entscheiden.
 

Montag, 23.1.2017, 00:40 Uhr: New England Patriots – Pittsburgh Steelers

Im Duell Patriots gegen Steelers sehen die Bookies New England klar im Vorteil. Tom Brady und Co wurden bislang jedoch noch nicht gefordert. Einem Freilos in den Wild Card Games folgte ein ungefährdeter Sieg (34:16) gegen das schwächste verbliebene Team der Playoffs (die Houston Texans). Die Texans Defense machte dabei jedoch gegen Brady eine gute Figur und die 17:13-Pausenführung der Patriots beinhaltete einen Return-Touchdown von Lewis. In Halbzeit zwei machte Brady dann mit einem starken Drive alles klar und ein Lewis Touchdown nach Osweiler-Interception beendete die letzten Hoffnungen der Texaner. Brady warf jedoch in diesem Spiel zwei Interceptions (so viele wie in der ganzen Saison zuvor) und brachte nur 18 von 38 Pass-Versuchen an den Mann.
 
Die Steelers werden das genau beobachtet haben und versuchen den Patriots Quarterback ähnlich unter Druck zu setzen. Ihre Defense ist wohl etwas schlechter einzuschätzen als jene der Texans, dafür wird ihre Offense rund um die Superstars Le’Veon Bell (Running Back), Antonio Brown (Receiver) und Ben Rothlisberger (Quarterback) deutlich mehr bewegen können als jene von Houston.
 
Unterm Strich erwarten wir ein engeres Duell als die Bookies und auch wenn wir vermuten, dass sich die Patriots am Ende knapp durchsetzen, glauben wir nicht, dass sie mehr als 28.5 Punkte erzielen werden. Dafür gibt es die gute Quote von 1.85.
 
Unser Kombitipp: Platzieren wir nun unsere Risk-free-Bet von Tipico auf diese 4 Tipps, so können wir 113,89 € gewinnen! Geht die Wette daneben, wandern unsere 10 Euro Einsatz zurück aufs Wettkonto. Wir können also ohne jegliches Risiko diese Kombiwette platzieren.
 
Jetzt anmelden! Wettbonus-Details