14:48 Uhr

Legendäres Ruderduell Oxford vs. Cambridge mit Topquoten

Am Ostersonntag kommt es zu einem der traditionsreichsten Wettkämpfe der Sporthistorie. Die Rede ist vom Ruderduell zwischen den beiden englischen Elite-Universitäten Oxford und Cambridge. Tausende Zuseher werden die 16 Athleten am Ufer der Themse tatkräftig anfeuern, während ein Millionen Publikum vor den heimischen Bildschirmen der TV-Übertragung gespannt entgegenblickt. Wer holt sich den Sieg bei der 162. Auflage des Ruderklassikers?

 

Tolle Quoten zum Ruderduell Cambridge gegen Oxford

Cambridge geht bei den Experten und Buchmachern als Favorit in die 162. Regatta Oxford vs. Cambridge. Wer weniger Risiko nehmen will, der sollte einen Blick auf die Quoten beim Wettanbieter Interwetten werfen. Die Quoten für einen Sieg der Universität von Cambridge liegen bei Interwetten derzeit bei 1.65. Wer noch kein Konto bei diesem Bookie besitzt, sollte die Chance nutzen, sich anmelden und den 100% Interwetten Bonus bis 110 Euro sichern.

 

Interwetten Quoten Boat Race 2016
© Interwetten

 

Quote Sieg Cambridge bei Interwetten: 1.65 (Stand: 24. März 2016, 15:00 h)

 

 

Wer etwas risikofreudiger ist, der sollte einen Tipp auf Oxford abschließen. Die meisten Experten gehen davon aus, dass Cambridge aufgrund des Gewichtsvorteils (die Oxford-Athleten sind im Durchschnitt 1,4 Kilogramm schwerer), die Nase vorne haben wird. Dem könnte allerdings die Erfahrung der Studenten aus Oxford ein Schnippchen schlagen. Denn die Studenten aus Oxford sind im Schnitt ungefähr ein Jahr älter, als die Kollegen aus Cambridge.

 

Quote Sieg Oxford bei Bet365: 2.37 (Stand: 24. März 2016, 15:00 h)

 

Bet365 Quoten Boat Race 2016
© bet365

 

Wenn du denkst, dass Oxford mit seiner Erfahrung punkten kann, dann solltest du deinen Tipp bei Bet365 abgeben. Wer auch hier noch kein Konto besitzt, sollte jetzt zuschlagen und sich den Bet365 Neukunden Bonus holen, der in unserem Wettbonus Vergleich nicht umsonst den ersten Platz einfahren konnte.

 

 

Fakten zum Ruderklassiker Oxford vs. Cambridge

Das „Boat Race“, wie das Ruderduell der beiden elitären Hochschulen auch genannt wird, fand erstmals am 10. Juni 1829 statt. Damals forderte Charles Merivale, Student an der Cambridge University seinen alten Schulfreund Charles Wordsworth, vom Oxford College, heraus. Seit 1839 wird jährlich auf der selben 6,8 Kilometer langen Strecke von Putney bis Mortlake in West London gerudert. Cambridge, dass traditionell in hellblau antritt, konnte bis dato 81 Siege einfahren, während Oxford, traditionell in dunkelblau gekleidet, 79 Mal als Sieger hervorging. Einmal, nämlich im Jahr 1877, wurde das Rennen Unentschieden gewertet.

 

Gerudert wird in der Königsdisziplin, dem Achter. Jede Mannschaft besteht aus einer acht Mann starken Besatzung. Erlaubt sind nur Amateure, die auf der jeweiligen Universität studieren. In diesem Jahr ist mit Clemens Auersperg (Oxford) ein Österreicher mit von der Partie.