11:57 Uhr

Mybet streicht 5%-Wettsteuer für Spieler aus Deutschland

Großes Aufatmen bei allen Kunden des Wettanbieters mybet! Für alle Kombinationswetten ab der 3ER-Kombi wurden die Wettsteuern gestrichen. Dies macht das Wetten auf mybet.com für deutsche Kunden jetzt noch wesentlich attraktiver, als es zuvor schon war.

 

Wir berichteten bereits im Jänner über die Wettsteuern in Deutschland. Hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung: Seit dem Jahr 2012 gibt es in Deutschland eine Regelung für Sportwetten, die besagt, dass Kunden mit einem deutschen Wohnsitz pro Sportwette 5% an den deutschen Fiskus abgeben müssen.

 

Das Problem ist recht einfach erklärt: Die Wettanbieter arbeiten mit recht kleinen Gewinnmargen. Da es in Deutschland ein Glücksspielgesetz gibt, dass besagt, dass 5% des Gewinns an das Finanzamt abgezweigt werden müssen, riskieren die Buchmacher damit einen Verlust, da ihre Gewinnmarge, die ohnehin nicht sehr groß ist, hierdurch nochmal deutlich dezimiert wird.

 

Damit die Wettanbieter mit dieser Regelung keine Verluste einfahren, wurden diese Steuern zu einem großen Teil auf die Spieler ausgelagert. Daher musste man diese 5% bei Sportwetten an den Fiskus bezahlen. Mybet.de hat sich jetzt entschieden, diese Steuer teilweise zu streichen, nämlich für Wetten ab einer 3ER-Kombi.

 

Für dich bedeutet das, dass sich deine Gewinnchancen verbessert haben. Da die Steuer schon bei der Wettabgabe wegfällt, hast du nun deinen gesamten Gewinn zur Verfügung. Mit diesem nun größeren Gewinn kannst du wieder auf andere Wetten setzen, und so noch mehr gewinnen!

 

Die Wettsteuer wurde automatisch für alle Wetten ab der 3ER-Kombiwette gestrichen, dass bedeutet für dich mehr Gewinn, keine Gebühr auf deinen Einsatz und mehr Komfort! Wette jetzt auf mybet.com und hol dir deinen Gewinn!

 

und nutze natürlich auch unseren direkten Bonus-Vergleich!