Allgemeine Buchmacher News

Wer wird F1 Weltmeister? Hamilton vs Verstappen im Quoten Check

Es ist angerichtet! Nach dem Chaos-GP von Saudi-Arabien sind Max Verstappen und Lewis Hamilton ein Rennen vor Schluss doch tatsächlich punktegleich. Genauer gesagt steht es 369,5 zu 369,5. Erst einmal ging es Kopf an Kopf ins WM-Finale. Das war 1974 zwischen Emerson Fittipaldi in McLaren und Clay Regazzoni im Ferrari (Fittipladi holte später übrigens den Titel).

Wer wird 2021 Formel-1-Weltmeister? Das wird am Wochenende in Abu Dhabi (GP Start am 12.12., 14 Uhr) entschieden.

(Kein) Vorteil für Verstappen

Bevor wir die Saison analysieren, präsentieren wir dir die Formel 1 Weltmeister Quoten 2021. Egal ob Hamilton- oder Verstappen-Fan. Hier findest du die passende Quote für dich:

Buchmacher
WettbonusBet365 BonusTipico BonusBwin BonusWinamax Bonus
Fahrer WM
Verstappen2.622.402.602.50
Hamilton1.501.501.441.50
Abu Dhabi GP
Verstappen2.872.702.753.05
Hamilton1.501.501.551.58
Konstrukteurs WM
Red Bull11.010.010.011.0
Mercedes1.041.021.041.03
Alle Quoten mit Stand 7.12.2021, 15 Uhr. Diese können sich bis zu deiner Wettabgabe noch ändern. Es gelten die AGB der Buchmacher | 18+

Eigentlich reist Verstappen mit einem Mini-Vorteil in die Emirate. Trotz Punktegleichheit führt der Red-Bull-Fahrer die Fahrer WM an. Aus dem einfachen Grund, weil er mehr Saisonsiege verbuchen konnte. Für den letzten GP der Saison ist aber klar: Wer hier besser abschneidet, krönt sich zum Weltmeister. Nur wenn beide Ausscheiden oder nicht in die Punkteränge kommen sollten, kommen die mehr Siege zum Tragen.

Und deswegen spricht trotz des Mini-Nachteils vieles für Hamilton. Der 102-fache GP-Sieger präsentiert sich in den letzten Wochen in Top-Form. Dass er dieses Jahr so richtig gefordert wird, scheint dem Titelverteidiger zu gefallen. Er schafft es, das Letzte aus sich herauszukitzeln. Nach drei GP-Siegen in Folge ist Lewis Hamilton Favorit in Abu Dhabi und damit auch WM-Favorit. Dementsprechend sehen auch die Quoten in unserem Check aus.

Motor als Trumpf

Als entscheidendes Ass im Ärmel dürfte sich der Mercedes-Motor herausstellen. Mercedes wechselte vor dem Brasilien-GP den Antrieb und das Resultat war (bisher) beeindruckend. Wobei man sagen sollte, dass Verstappen den Schaden so gut es ging in Grenzen hielt und in den letzten drei GPs stets hinter Hamilton Zweiter wurde.

Warum Wetten auf Verstappen risikoreicher sind als auf Hamilton: Der Kurs in Abu Dhabi wurde dieses Jahr umgebaut. Er ist etwas schneller geworden und sollte Mercedes entgegenkommen.

Konstrukteurs-WM gelaufen?

Im Gegensatz zur Fahrer-WM scheint die Konstrukteurs-WM gelaufen zu sein. Zu oft ließ Sergio Perez aus (und das obwohl auch Valtteri Bottas kein Glanz-Jahr erlebt), zu groß ist der Rückstand Red Bulls vor dem 22. und letzten Rennen des Jahres.

Ganz unmöglich ist es freilich nicht 28 Punkte aufzuholen. Die Quoten dafür (siehe Tabelle) sind aber dementsprechend hoch.

Die Formel 1 Weltmeister Quoten im Check - Hamilton oder Verstappen?

Kommt es zum Crash? Eine Chronologie der Ereignisse 2021

Neben der rein sportlichen Frage („Wer wird Weltmeister?“) fragen sich auch zahlreiche F1-Fans und Experten, ob es auch in den Emiraten zu einer Berührung oder gar Crash zwischen Hamilton und Verstappen kommt. Ganz so unwahrscheinlich ist das nicht, schließlich …

  1. … werden sich die beiden mit ziemlicher Sicherheit auf dem Yas Marina Circuit über den Weg laufen.
  2. … haben beide in dieser Saison bewiesen, dass sie keine Kinder von Traurigtkeit sind.

Deswegen zum Schluss noch eine Chronologie der wichtigsten Ereignisse 2021:

Baku – Reifenplatzer und Verbremser

Verstappen kommt mit 4 Punkten Vorsprung nach Aserbaidschan und führt das Rennen nach der ersten Boxenstopp-Serie an. Ein Reifenplatzer kostet ihm jedoch den Sieg. Beim Re-Start nach Safety Car sah alles danach aus als würde Hamilton den führenden Perez überholen. Doch wegen eines Verbremsers in der ersten Kurve blieb auch Hamilton punktelos. Wahrscheinlich der größte Eigenfehler des Briten in dieser Saison.

Silverstone – der erste Crash

Nach dem GP von Österreich hatte Verstappen 32 Punkte Vorsprung – der größte Vorsprung eines Fahrers im Saisonverlauf. In Silverstone stand schließlich das erste von 3 Sprint-Qualifyings auf dem Programm. Überschattet wurde das Wochenende aber durch den Crash von Verstappen und Hamilton. In der 1. Runde schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts. Hamilton touchiert Verstappen beim Überholversuch. Der Niederländer fliegt von der Strecke und scheidet aus. Hamilton fasst zwar eine 10-Sekunden-Strafe aus, gewinnt das Rennen aber trotzdem.

Schamützel in Monza und Interlagos

Schon kurz nach dem Start drängte Verstappen Hamilton nach außen. Nach den Boxenstopps kam es jedoch zum Crash. Beim Reifenwechsel des Niederländers kam es zu Verzögerungen, weswegen Hamilton nach seinem eigenen Boxenstopp unmittelbar vor Verstappen rauskam. Der anschließende spektakuläre Crash (zum Glück blieben beide unverletzt!) beendete das Rennen für beide. Verstappen wurde als Hauptschuldiger bestimmt und fasste einen Grid-Penalty für den GP von Sochi aus.

In Brasilien musste Hamilton im Sprintqualifying wegen eines technischen Vergehens als Letzter starten. Er kämpfte sich jedoch auf Rang 5 vor. Im Rennen zündet er jedoch die Rakete, hat klar die schnellste Pace. Verstappen wehrt sich mit Händen und Füßen. Einmal kommt es fast zum Crash als der Niederländer den Briten nach außen drängte. Das Ereignis zog keine Strafe nach sich.

Jeddah – der „Bremstest“

Saudi-Arabien war wohl der Höhepunkt des Duells – in negativer Hinsicht. Und außerdem ein echter Chaos-GP mit zwei roten Flaggen, 1x Safety-Car und 4x Virtual-Safety-Car. Mehrmals im GP musste der Red-Bull-Pilot abkürzen um seine Position zu wahren. Nach einer dieser „Abkürzungen“ musste er Hamilton den Platz wiedergeben. Er wurde vor der Zielkurve extrem langsam (um auf der Zielgerade DRS verwenden zu können). Hamilton wollte dieses Spiel nicht mitspielen, lief aber auf Verstappen auf. Beide Autos überstanden den Unfall unbeschadet. Der Niederländer musste den Briten trotzdem vorbeilassen. Diesmal überholte Hamilton vor der Zielkurve und Verstappen setzte unmittelbar danach DRS ein. Schlussendlich überholte Hamilton Verstappen auf der Strecke und gewann souverän.

Am Ende kassierte Verstappen 2 Strafen (5 Sekunden für das Abkürzen, 10 Sekunden für den Auffahrunfall). Diese Strafen waren aber quasi folgenlos, weil er trotzdem Zweiter wurde.

Was erwartet uns in Abu Dhabi? Beide Fahrer werden sich nichts schenken. Vor allem Verstappen war zuletzt mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs. Hoffentlich sehen wir eine Entscheidung ohne Crash.

Wir wünschen dir jedenfalls viel Glück bei deinen F1 Weltmeister Wetten und einen unterhaltsamen GP auf dem Yas Marina Circuit.

Es gelten die AGB der Wettanbieter | 18+

Über den Autor

Paul schreibt bereits seit 2018 für wett-bonus.com. Mit Sport beschäftigt er sich aber schon viel länger beruflich. Schließlich arbeitete er zuvor jahrelang als freier Sportjournalist - mit besonderem Fokus auf Fußball, Motorsport und Radsport. Er ist glühender Fan des italienischen Fußballs und weiß immer, wo es die besten Quoten auf Juve, Milan und Co. gibt.

Vorheriger Artikel
CL: Betway mit Quote 4.00 auf Bayern gewinnt gegen Barcelona und beide Teams treffen!
Nächster Artikel
ADMIRALBET bietet zu Fenerbahce - Eintracht Frankfurt Top-Quote