One-hundreeeeed-and-eightyyyyyyyyy – schallt es ab 15. Dezember aus dem Alexandra Palace – kurz Ally Pally – in London. Die Stars der Darts-Szene suchen nämlich wieder ihren Besten, bei der 30. PDC-Weltmeisterschaft* 2023. Insgesamt 96 Spieler werfen zwei Wochen lang in der Kultstätte im Norden der englischen Hauptstadt um den Titel bei der Darts-WM und ein Preisgeld von insgesamt 2,5 Millionen Pfund. Als Titelverteidiger und momentane Nummer Zwei der Welt geht der Schotte Peter Wright ins Turnier. Die Wettquoten auf einen Gesamtsieg gestalten sich aber recht ausgeglichen. Wir haben uns für dich angesehen, wie die Quoten stehen und welche Darts Wetten einen Versuch wert sein könnten.

*Die Professional Darts Corporation (PDC) ist neben der World Darts Federation (WDF) einer der zwei Darts-Weltverbände.

| Favoriten | Spezialwetten | Promos

Quoten und Teilnehmer im Vergleich

Spieler
 Mobilebet BonusBet365 BonusTipico BonusBwin Bonus
Michael van Gerwen3.503.503.403.60
Gerwyn Price7.007.007.007.00
Michael Smith8.508.508.008.50
Peter Wright11.011.011.012.0
Jonny Clayton17.017.017.019.0
Mensur Suljovic251.0251.0250.0251.0
Gabriel Clemens25.10251.0250.0251.0

Quoten zuletzt abgerufen am 06. Dezember 2022, 11:30 Uhr. Achtung: Wettquoten können sich jederzeit ändern. AGBs gelten | 18+ | Die Tabelle wird während der WM laufend mit den aktuellen Quoten upgedatet. Infos zu weiteren Buchmachern findest du in unserem Wettbonus Vergleich.
 
Michael van Gerwen wird von all unseren Bookies – in diesem Fall Mobilebet, Bet365, Tipico und Bwin – als heißeste Aktie auf den Sieg bewertet. Doch die Quoten sind im Vergleich zu den letzten Jahren deutlich näher zusammen gerückt. Mit diesen Quoten bist du bei jedem Sportwetten Bonus in Sachen Mindestquote auf der sicheren Seite. Was trotzdem für einen anderen Titelgewinner sprechen könnte, klären wir in unserer kurzen Vorstellung der weiteren Favoriten und größten Hoffnung aus österreichischer und deutscher Sicht.

Gerwyn Price – Spitznahme: The Iceman – PDC Nr. 1

Der frühere walisische Rugbyspieler ist die Nummer 1 im Worldd Ranking, aber bei der Weltmeisterschaft nur auf Platz 2 gelistet. Bei der Weltmeisterschaft im vorigen Jahr war für Price bereits im Viertelfinale Schluss. Gegen den späteren Finalisten Michael Smith verlor er mit 4:5 in Sätzen. Im Jahr 2022 ging es auf und ab. Zwei Mal musste er den ersten Platz in der Weltrangliste an Peter Wright abgeben, aber ebenso oft konnte er sich diesen wieder holen. Price geht als Nummer 1 in die WM und trifft in Runde 2 entweder auf Luke Woodhouse oder Vladislav Omelchenko.

Darts-Scheibe plus Pfeil
© Adobe Stock / dziewul

Peter Wright – Spitzname: Snakebite – PDC Nr. 2

Bei der Darts-WM vorigen Jahr schaffte Peter Wright Historisches. Mit seinem 7:5 Finalerfolg über Michael Smith, ist er einer von sechs Spielern, welche die Weltmeisterschaft öfter als einmal gewinnen konnten. Ob er diesen Titel in diesem Jahr verteidigen kann steht noch in den Sternen. In diesem Jahr konnte er sich Snakebite das erste Mal überhaupt die Spitzenposition der Order of Merit sichern. Durch das frühe Ausscheiden beim World Matchplay und European Darts Championships war er diese leider auch wieder schnell los. Die Nummer 2 der Welt trifft in Runde 2 entweder auf Micky Mansell oder auf Ben Robb.

Michael van Gerwen – Spitzname: Mighty Mike – PDC Nr. 3

Sieben Jahre lang hatte Michael van Gerwen den 1. Platz im World Ranking inne, doch Anfang des Jahres2021 wurde er von Gerwyn Price abgelöst. Bis heute konnte er sich nicht von diesem Rückschlag erholen. Im Jahr 2022 konnte er aber vier Major Turniere für sich entscheiden und wird von den Buchmachern daher auch als Favorit auf den WM-Titel gesehen. In Runde 2 warten auf Mighty Mike Landsmann Niels Zonneveld oder Lewis Williams.

Die weiteren Top-10-Spieler: Hinter Price, Wright und van Gerwen folgen Michael Smith (4), Luke Humphries (5), Rob Cross (6), Jonny Clayton (7), James Wade (8), Danny Noppert (9) und Nathan Aspinall (10) in der Setzliste. Natürlich ebenfalls alle für den Turniersieg gut. So wie auch der folgende Herr, der sich erst in den letzten Jahren Richtung Spitze aufmachte.

Johnny Clayton – Spitzname: The Ferret – PDC Nr. 7

Seit 2008 ist der Waliser schon im Darts vertreten. Der Stern ging „The Ferret“ aber erst im Jahr 2021 auf. 2020 gewann er sein erstes Major Turnier und 2021 gewann er mehr Major Turniere als alle anderen Spieler. 2022 war nicht ganz so erfolgreich, aber dennoch ansehnlich. Unter anderem konnte er bei der World Series of Darts das New Wales South Darts Masters für sich entscheiden. Auch er steigt erst in Runde 2 ein, wo er entweder auf Steve Beaton oder Danny van Trijp trifft.

Mensur Suljovic – Spitzname: The Gentle – PDC Nr. 30

Leider am absteigenden Ast, befindet sich Mensur Suljovic. Auch das Jahr 2022 brachte keine Besserung und somit fiel er auf Platz 30 ab. Immerhin blieb er für die WM gesetzt. Dass die WM nicht sein Lieblingsturnier ist, wurde im Jahr 2021 einmal mehr deutlich, als er gegen Alan Souter in Runde 2 die Segel streichen musste. Bei der PDC-WM erreichte „The Gentle“ bislang als bestes Ergebnis dreimal das Achtelfinale (2011, 2016, 2018). In den letzten Jahren konnte er aber an seine damaligen Spitzenleistungen nur mehr selten anschließen. Trotz allem steigt er erst in der zweiten Runde ein, wo er es entweder mit Mike de Decker oder Jeff Smith zu tun bekommt.

Gabriel Clemens – Spitzname: The German Giant – PDC Nr. 25

Der 37-jährige Deutsche hat sich in den letzten Jahren beachtlich nach oben gearbeitet. Inzwischen ist er als Nummer 25 der PDC Rangliste, der bestplatzierteste deutschsprachige Spieler. Bei der Weltmeisterschaft im vorigen Jahr schaffte er es bis ins Sechzehntel-Finale. In Runde besiegte er Lewis Williams ohne Probleme, aber dann war gegen Jonny Clayton Schluss. 2021 kickte er aber Weltmeister Peter Wright aus dem Bewerb und schaffte es bis ins Achtelfinale. In der diesjährigen WM steigt er erst in der zweiten Runde ein. Dort kommt es zum Duell gegen William O´Connor oder gegen Beau Greaves.
 
Eine Auswahl der besten Spiele der 1. Runde:

Ryan Meikle – Lisa Ashton (17.12)
Simon Whitlock – Christian Perez (17.12.)
Ricky Evans – Fallon Sherrock (20.12)
Keegan Brown – Florian Hempel (16.12.)

So läuft die WM ab

Auftakt der Weltmeisterschaft ist am 15. Dezember 2022, der Sieger wird am 3. Januar 2023 gekürt. Insgesamt 96 Spieler gehen an den Start: Die 32 Qualifikanten und die besten 32 Spieler der PDC Pro Tour Order of Merit steigen bereits in Runde 1 ein, die Top-32 der Weltrangliste haben zu Beginn ein Freilos. Das heißt, dass die gesetzten Spieler ab der dritten Runde aufeinandertreffen können. Sieben bzw. sechs Erfolge werden benötigt, um den Siegerpokal, die Sid Waddell Trophy, in die Höhe stemmen zu können.

Der Weltmeister erhält außerdem ein Preisgeld von 500.000 Pfund (also rund 570.000 Euro). Der Modus sieht vor, dass in den ersten Runden im Best-of-Five – also auf drei Gewinnsätze – gespielt wird. Bis zum Finale steigert sich diese System auf ein Best-of-13.

Lust auf etwas anderes?

Falls du Lust auf etwas Ausgefalleneres hast, als eine gewöhnliche Turniersiegwette, können wir dir Bet365 und Bwin empfehlen. Bei beiden Buchmachern findest du verschiedene Langzeitwetten zur PDC-WM. Besonders spannend und beliebt sind dabei Tipps auf das Double, mit dem das Turnier beendet wird. Bei Bet365 kannst du außerdem noch wetten, ob es bei der WM noch einen 9-Darter geben wird:
 

Buchmacher9-Dart-Finish170er-FinishMichael Smith – meiste 180erLand des Siegers – Engländer
1.571.043.752.60
1.601.012.75

Quoten zuletzt abgerufen am 06. Dezember 2022, 12:00 Uhr. Achtung: Wettquoten können sich jederzeit ändern. AGBs gelten | 18+ |

Solltest du dich für einen dieser beiden Bookies entscheiden und ein neuer User sein, vergiss auf keinen Fall, dir dein Extraguthaben auf deine erste Einzahlung abzuholen. Sowohl der Bet365 Bonus als auch die Bwin Jokerwette, warten mit starken Konditionen und einem hohen Bonusguthaben auf.

Angebote und Promos zum Event

Aktuell befinden wir uns noch in der Vorbereitungsphase zum Darts-Event des Jahres. Im Laufe des Dezembers und zu einzelnen Turnierabschnitten, wird es garantiert diverse Aktionen von den Wettanbietern geben. In diesem Bereich findest du alle Infos rund um Quotenboosts und Co.

Das Redaktionsteam wünscht dir beste Unterhaltung bei der Darts-WM und viel Erfolg beim Wetten!
 
Es gelten die AGB und Aktionsbedingungen der jeweiligen Wettanbieter. I 18+