00:13 Uhr

66. Vierschanzen Tournee – Infos, Favoriten & Wettquoten

Die 66. Auflage der Vierschanzentournee könnte in dieser Auflage kaum spannender sein. Die Konkurrenz liegt eng beieinander, zudem sind die Athleten voll der Vorfreude auf das alljährliche Skisprung-Event. Beim Auftakt in Oberstdorf haben die Skisprung-Fans aus Deutschland eine besondere Hoffnung – und diese hat einen Namen: Richard Freitag. Der in Aue geborene Weltcupführende lässt die Fans aus Deutschland wieder vom Titel träumen. Die Chancen stehen gut, der 26-Jährige liegt im Weltcup an der Spitze und hat zudem drei der bisher sieben Wettkämpfe für sich entschieden.

 
Ein interessantes Detail zur bevorstehenden Tournee ist, dass die Topfavoriten hier meist hinter den Erwartungen bleiben. Da ist aber ein DSV-Ersatz schon parat: Hinter dem Deutschen lauert sein Teamkollege Andreas Wellinger, der aktuell Zweiter in der Weltcupsaison ist. Hinter den beiden Deutschen steht mit Daniel Andre Tande ein norwegischer Top-Athlet. Legendär war im Kontext des Norwegers die vergangene Vierschanzentournee verlaufen.

 

Bwin Wettquoten 66. Vierschanzen Tournee
Bwin Wettquoten – Stand: 27.12.2017 (21:00 Uhr)

 

Eigene Gesetzte bei Vierschanzentournee

Beim letzten Sprung in Bischofshofen war Tande dem Gesamtführenden Kamil Stoch auf den Fersen. Im finalen Sprung öffnete sich die Bindung und der Norweger konnte nur mühevoll einen Sturz vermeiden. Ein weiteres interessantes Detail: Die Norweger warten seit elf Jahren auf einen Gesamtsieg, die deutschen Fans fiebern gar seit 16 Jahren auf einen Gesamterfolg hin. Übrigens: Kamil Stoch aus Polen ist genauso ein Geheimtipp wie der Österreicher Stefan Kraft. Die beiden komplettieren die (Geheim-)Favoritenliste bei der aktuellen Vierschanzentournee.

 
Die Veranstalter rechnen mit einem regen Andrang der Fans aufgrund der deutschen Favoritenrolle. Der Kartenvorverkauf boomt bereits. Unvergessen ist der imposante Gesamtsieg von Sven Hannawald in der Saison 2001/2002. Dabei schaffte es der aktuelle TV-Experte alle vier Sprungbewerbe für sich zu entscheiden.

 

 
Die Stationen der Vierschanzentournee im Überblick:

  • Auftaktspringen in Oberstdorf (GER) vom 29. Dezember bis 30. Dezember 2017
  • Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen (GER) vom 31. Dezember 2017 bis 1. Jänner 2018
  • Bergiselspringen in Innsbruck (AUT) vom 3. Jänner bis 4. Jänner 2018
  • Dreikönigsspringen in Bischofshofen (AUT) vom 5. Jänner bis 6. Jänner 2018

 

Freitag ist der Topfavorit

Du bist interessiert an Wetten zur Vierschanzentournee? Dann ist ein Wettquoten-Vergleich bestimmt ratsam. Wir haben für dich die Quoten zum Gesamtsieg der Skisprung-Tournee zusammengefasst und bieten dir damit einen ersten Überblick zu den weiteren Wettmöglichkeiten. Als Topfavorit fungiert bei den gängigen Wettanbietern wie bereits erwähnt der Deutsche Richard Freitag. Tipico, Betway, Bwin, Bet-at-home und XTiP haben den Weltcupführenden als klaren Favoriten ausgegeben. Seine Quote liegt zwischen 2.60 und 2.80.
 
Dahinter folgen Stefan Kraft aus Österreich und der Pole Kamil Stoch. Deren Quoten liegen zwischen 4.0 und 5.0, wobei die Buchmacher Stefan Kraft öfter vor Kamil Stoch setzen. Andreas Wellinger gilt als nächste deutsche Hoffnung, die Quoten auf „Gesamtsieger Wellinger“ liegen zwischen 7.0 und 9.0. Daniel Andre Tande hält die Farben Norwegens hoch und bekommt dafür Quoten zwischen 9.0 und 13.0.
 

 

Quotenvergleich – 66. Vierschanzen Tournee – Gesamtsieger

Stand: 27. Dezember 2017 – 21:00 Uhr
 

Springer Tipico Betway Bwin Bet-at-home XTiP
R. Freitag 2.60 2.75 2.75 2.60 2.80
K. Stoch 4.70 4.75 4.50 5.00 4.50
S. Kraft 4.70 4.50 4.00 5.00 4.50
A. Wellinger 7.00 7.00 9.00 7.00 7.00
D. A. Tande 10.0 10.0 13.0 9.00 9.00
J. A. Forfang 13.0 12.0 17.0 12.0 12.0
J. Kobayashi 25.0 24.0 26.0 25.0 20.0
M. Eisenbichler 25.0 29.0 34.0 25.0 25.0
D. Kubacki 40.0 41.0 81.0 40.0 40.0

 
Hinweis: Wettquoten unterliegen Schwankungen und können sich ändern. Die aktuellen Quoten findest du bei den jeweiligen Wettanbietern.

 

Weitere Wettmöglichkeiten

Die Wettanbieter nehmen dieses Event zum Anlass, ihren Usern interessante Wetten und Bonus-Aktionen zu bieten. Neben der Langzeit-Wette auf den Gesamtsieger, warten noch Zusatz-Wetten wie beispielsweise ob es einen gleichen Sieger bei allen vier Tourneestationen gibt. Die Head-to-Head-Duelle sind genauso vertreten, wie das Land des Gesamtsiegers. Zudem können die Mitglieder der großen Wettanbieter wie Tipico, Bet-at-home, Bwin oder Xtip auf die Platzierungen der einzelnen Springer setzen. Beispielsweise fragt eine Wette, ob Daniel Andre Tande in Oberstdorf auf die Plätze 1 bis 3 springt? Genauso kann man in Sachen Gesamtsieger auf die Top-Drei-Plätze setzen. Bei Betway gibt es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels hingegen nur die Wette zum Gesamtsieger.

 
Wir wünschen dir mit diesen Infos spannende Wetten und eine unterhaltsame Skisprung-Vierschanzen-Tournee.