Was war das nur für ein Herzschlagfinale zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton im letzten Rennen der Formel 1 Weltmeisterschaft 2021. Der Brite führte beim Grand Prix von Abu Dhabi bereits klar, büßte allerdings seinen Vorsprung nach einem Unfall von Nicholas Latifi in der Safety-Car-Phase ein. Für die letzte Runde wurde das Rennen doch noch einmal freigegeben. Verstappen nützte die Gunst der Stunde, fing den siebenfachen Weltmeister mit besseren Reifen ab und sicherte sich seine erste Weltmeisterschaft. Der Titel in der Konstrukteurswertung ging zum achten Mal in Serie an Mercedes.

formel 1 quoten 2022 wetten vorschau infos
© Wett-bonus.com

Weltmeister 2022 | Konstrukteurs WM | GP von Japan | Was ist 2022 neu? | Rennkalender | F1 im TV

Aktuelle F1 Promos

Exklusiv: 10€ Wettguthaben ohne Einzahlung
Endet in
20€ Freebet gratis für die Verifizierung
Endet in

Formel 1 WM 2022

Am 20. März startet die Formel 1 in ihre 73. Saison und erneut wird erwartet, dass es auf ein Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton hinausläuft. Mercedes ist in der Konstrukteurswertung abermals der Topfavorit, wird aber mit Red Bull und Ferrari zu kämpfen haben. Zehn Teams zu je zwei Stammfahrern nehmen an der Formel 1 Saison 2022 teil. 20 Rennsportler fahren somit bei aktuell 22 geplanten Rennen um Siege, Punkte, schnellste Runden und spektakuläre Überholmanöver.

Die deutschen Hoffnungen ruhen auf zwei Fahrern: Sebastian Vettel und Mick Schumacher. Der vierfache Weltmeister aus Heppenheim beendete seine erste Saison beim britischen Rennstall Aston Martin F1 Team auf dem zwölften Rang. Der Sohn von Michael und Neffe von Ralf konnte in seiner Premierensaison keine Punkte sammeln und hofft im zweiten Jahr beim US-amerikanischen Haas F1 Team auf einen konkurrenzfähigeren Rennwagen.

Rennstall und Stammfahrer:

  • Red Bull: Max Verstappen/Sergio Perez
  • Mercedes: Lewis Hamilton/George Russell
  • Ferrari: Charles Leclerc/Carlos Sainz jr.
  • Mc Laren: Daniel Ricciardo/Lando Norris
  • Alpine F1: Fernando Alonso/Esteban Ocon
  • AlphaTauri: Pierre Gasly/Yuki Tsunoda
  • Aston Martin: Sebastian Vettel/Lance Stroll
  • Williams: Nicholas Latifi/Alexander Albon
  • Alfa Romeo: Guanyu Zhou/ Valtteri Bottas
  • Haas: Kevin Magnussen/Mick Schumacher

Formel 1 Quoten: Wer wird Weltmeister?

Kann der amtierende Weltmeister seinen Titel verteidigen oder der Brite seine Enttäuschung überwinden und zurückschlagen? Oder gibt es am Ende einen Überraschungsweltmeister, den noch niemand auf dem Zettel hat? Wir haben die Quoten ausgewählter Wettanbieter einem Vergleich unterzogen. Möchtest du über einen der Buchmacher mehr erfahren, besuche uns auf unserer Sportwetten Bonus Vergleich Seite. Dort findest du auch alle Infos zu den Neukundenangeboten der Bookies. Über spezifische Sportwetten Bonus Angebote halten wir dich in unseren Wettbonus News regelmäßig auf dem Laufenden.

Da Max Verstappen unmittelbar vor der Titelverteidigung steht, werden keine WM-Quoten mehr angeboten. Du kannst aber auch auf eine Wertung ohne den Holländer – sprich den zweiten Endrang – Wett-Tipps abgeben.

Fahrerwertung:
ohne Verstappen
Bet365 BonusTipico BonusBwin BonusADMIRALBET BONUS
Leclerc1.401.351.401.40
Perez3.253.203.253.25
Russell26.025.017.026.0
Sainz Jr.26.025.026.026.0
Hamilton51.050.051.050.0
Quoten abgerufen am 04. Oktober 2022 um 23:30 Uhr. Quoten unterliegen Schwankungen.

Max Verstappen, Red Bull

Der Holländer ist zwar erst 24 Jahre jung, aber dennoch bereits ein erfahrener Rennfahrer und konnte nach zwei dritten Plätzen bei der WM 2019 und 2020 im abgelaufenen Jahr den ersten F1-Titel seiner Karriere holen. Der Red Bull Racing Fahrer feierte bislang 31 Siege.

Lewis Hamilton, Mercedes

Der 37-Jährige möchte Geschichte schreiben, seinen achten WM-Titel feiern und damit alleiniger Rekordweltmeister sein. Zudem könnten noch jede Menge weitere Rekorde für die Ewigkeit ausgebaut werden. Vor dem Beginn der neuen Saison hält der in Stevenage geborene Rennfahrer bei 103 Siegen und hat noch lange nicht genug.

Charles Leclerc, Ferrari

Nur auf dem siebten Rang der Fahrerwertung beendete der Monegasse die abgelaufene Saison. Das beste Ergebnis in einem Rennen war der zweite Rang in Silverstone. Wenn sein Ferrari den Konkurrenten Mercedes und Red Bull das Wasser reichen kann, könnte der 24-Jährige ein Geheimfavorit sein. Mit dem Auftaktsieg in Bahrain hat er ein Ausrufezeichen gesetzt und danach auch in Australien gewonnen. Anschließend lief es allerdings nicht mehr so gut. Bis zum GP von Österreich.

George Russell, Mercedes

16 Zähler sammelte der Brite mit seinem Williams 2021 und ersetzt bei Mercedes nun den Finnen Valtteri Bottas. Einen Sieg bei einem GP hat der 24-Jährige zwar noch nicht auf seiner Visitenkarte stehen, das soll aber mit dem deutlich stärkeren Rennwagen bald nachgeholt werden.

Carlos Sainz junior, Ferrari

In seiner ersten Saison beim italienischen Traditionsrennstall erreichte der Madrilene in der Fahrerwertung den fünften Rang und distanzierte damit seinen Kollegen Charles Leclerc. In seinem 150. Rennen feierte der Spanier beim Großen Preis von Großbritannien seinen ersten Sieg.

Konstrukteurs WM Wetten: Alle jagen Mercedes

Vanwall gewann 1958 die erstmals ausgetragene Konstrukteurs Weltmeisterschaft. Der britische Rennstall ist längst Geschichte, mittlerweile ist Ferrari mit 16 Titeln überlegener Rekordhalter. Dennoch liegt der letzte Titel (2008) lange zurück. Von 2010 bis 2013 dominierte Red Bull, seit 2014 holte sich Mercedes acht Weltmeisterschaften am Stück. Die Deutschen gingen auch im Jahr 2022 als Topfavorit an den Start, haben aber an Vertrauen eingebüßt und nehmen bei den Wettquoten hinter Ferrari und Red Bull nur noch den dritten Rang ein.

Konstrukteurs-WM
Bet365 BonusTipico BonusBwin BonusADMIRALBET BONUS
Red Bull
Ferrari
Mercedes
Quoten abgerufen am 04. Oktober 2022 um 11:20 Uhr. Quoten unterliegen Schwankungen.

Wer gewinnt den Grand Prix von Japan?

Den ersten Matchball hat Max Verstappen vergeben. Der überlegen Führende in der Fahrerwertung kam beim GP von Singapur nicht über den siebten Rang hinaus. Sein Teamkollege Sergio Perez verhinderte jedoch einen Sieg von Ferrari Fahrer Charles Leclerc, weswegen der Vorsprung vor den letzten fünf Rennen der Saison immer noch beruhigende 104 Zähler beträgt. In Suzuka möchte der 25-Jährige nun den Sack zumachen und die Titelverteidigung feiern. Sebastian Vettel lenkte seinen Aston Martin in Singapur auf den achten Rang, Mick Schumacher konnte sein Punktekonto als 13. nicht aufstocken

Der Große Preis von Japan ist das 18. Rennen der Saison 2022 und stand erstmals im Jahr 1976 im Rennkalender – damals allerdings noch auf dem Fuji Speedway. Nach einem zweiten Rennen mussten die Fans bis 1987 auf eine Rückkehr der Formel 1 nach Japan warten. Der Österreicher Gerhard Berger holte sich den Premierensieg am Suzuka International Racing Course. Bis zur Saison 2006 wurde am 5,807 km langen Kurs mit seinen 17 Kurven gefahren, danach für zwei Jahre nach Fuji gewechselt und anschließend bis 2019 wieder in Suzuka. Nach zwei Jahren Pandemie Pause dürfen sich die Rennfans wieder auf einen Grand Prix von Japan freuen. Rekordsieger ist Michael Schumacher (6) vor Lewis Hamilton (5). Max Verstappen stand zwar bereits dreimal auf dem Podest, ein Sieg fehlt jedoch noch in seiner Sammlung. Am Freitag, 07. Oktober 2022 findet um 05:00 Uhr das erste freie Training statt, um 08:00 Uhr das zweite. Das dritte freie Training steht am Samstag um 05:00 Uhr auf dem Programm, ehe um 08:00 Uhr das Qualifying beginnt. Der GP-Start erfolgt am Sonntag, 09. Oktober 2022 um 07:00 Uhr.

GP von Japan
Bet365 BonusTipico BonusBwin BonusADMIRALBET BONUS
Verstappen1.501.501.601.50
Leclerc4.004.204.004.00
Perez11.011.013.010.50
Hamilton13.011.09.0012.50
Sainz Jr.17.017.017.016.50
Russell21.020.017.020.0
Quoten abgerufen am 04. Oktober 2022 um 23:50 Uhr. Quoten unterliegen Schwankungen.

Das ist im Jahr 2022 alles neu

Kimi Räikkönen hat seine Karriere beendet und wurde bei Alfa Romeo von seinem Landsmann Valtteri Bottas beerbt, dessen Cockpit bei Mercedes George Russell einnimmt. Zweiter Williams Fahrer ist nun F1 Rückkehrer Alexander Albon. Ebenfalls zurückgekehrt ist Kevin Magnussen, der bei Haas Nikita Masepin ersetzt. Antonio Giovinazzi ist nur noch Test- und Ersatzfahrer, seinen vakanten Platz bei Alfa Romeo hat der chinesische Neuling Zhou Guanyu übernommen.

Die Großen Preise von Portugal, der Steiermark, Russland, der Türkei und von Katar scheinen nicht mehr im Rennkalender 2022 auf. Stattdessen wird wieder in Melbourne, Montreal, Singapur, Suzuka und erstmals in Miami gefahren.

Neben technischen Veränderungen im Reglement, die haptsächlich auf die Aerodynamik abzielen und für mehr Spannung sorgen sollen, gibt es Änderungen beim Training und Qualifying. Wie schon 2021 wird es erneut bei drei Rennen ein Sprint-Qualifying geben.

Der Rennkalender 2022

Aktuell sind 22 Rennen geplant, aufgrund diverser Krisen kann es noch zu Änderungen kommen.

  • GP von Bahrain (as-Sachir): Erster: Leclerc, Zweiter: Sainz Jr., Dritter: Hamilton
  • GP von Saudi Arabien (Dschidda): Erster: Verstappen, Zweiter: Leclerc, Dritter: Sainz Jr.
  • GP von Australien (Melbourne, neu): Erster: Leclerc, Zweiter: Perez, Dritter: Russell
  • GP der Emilia-Romagna (Imola): Erster: Verstappen, Zweiter: Perez, Dritter: Norris
  • GP von Miami (Miami Gardens, neu): Erster: Verstappen, Zweiter: Leclerc, Dritter: Sainz Jr.
  • GP von Spanien (Montmelo): Erster: Verstappen, Zweiter: Perez, Dritter: Russell
  • GP von Monaco (Monte Carlo): 29. Mai: Erster: Perez, Zweiter: Sainz Jr., Dritter: Verstappen
  • GP von Aserbaidschan (Baku): 12. Juni: Erster: Verstappen, Zweiter: Perez, Dritter: Russell
  • GP von Kanada (Montreal, neu): 19. Juni: Erster: Verstappen, Zweiter: Sainz Jr., Dritter: Hamilton
  • GP von Großbritannien (Silverstone): 03. Juli: Erster: Sainz Jr., Zweiter: Perez, Dritter: Hamilton
  • GP von Österreich (Spielberg): 10. Juli: Erster: Leclerc, Zweiter: Verstappen, Dritter: Hamilton
  • GP von Frankreich (Le Castellet): 24. Juli: Erster: Verstappen, Zweiter: Hamilton, Dritter: Russell
  • GP von Ungarn (Mogyorod): 31. Juli: Erster: Verstappen, Zweiter: Hamilton, Dritter: Russell
  • GP von Belgien (Spa-Francorchamps): 28. August: Erster: Verstappen, Zweiter: Perez, Dritter: Sainz Jr.
  • GP der Niederlande (Zandvoort): 04. September: Verstappen, Zweiter: Russell, Dritter: Leclerc
  • GP von Italien (Monza): 11. September: Verstappen, Zweiter: Leclerc, Dritter: Russell
  • GP von Singapur (Singapur, neu): 02. Oktober: Perez, Zweiter: Leclerc, Dritter: Sainz Jr.
  • GP von Japan (Suzuka, neu): 09. Oktober
  • GP der USA (Austin): 23. Oktober
  • GP von Mexiko (Mexiko-Stadt): 30. Oktober
  • GP von Sao Paulo (Interlagos): 13. November
  • GP von Abu Dhabi (Yas-Insel): 20. November

Die Formel 1 Saison 2022 im TV

In Deutschland überträgt der Bezahlsender Sky alle Grands Prix live. RTL bietet vier Rennen im Free-TV an (Imola, Silverstone, Zandvoort und Sao Paulo). Für die Formel 1 Fans in Österreich wechseln einander ORF und ServusTV Österreich ab. Beim GP von Japan kommt ServusTV zum Zug. In der Schweiz kann bei SRF live mitgefiebert werden.

Beachte die AGB und Aktionsbedingungen der Wettanbieter. 18+ | Spielen Sie verantwortungsbewusst | Werbung